Therapeutisches Taping

In der klassischen Tapeversorgung wird mittels selbstklebenden Verbandsmaterialien ein funktioneller Verband appliziert. Es wird häufig zur Entlastung und Regeneration verletzter Strukturen eingesetzt, kann aber ebenso zur Stabilisierung von Gelenken verwendet werden.

Der funktionelle Verband erhält oder schafft das physiologische Gleichgewicht zwischen Stabilität und Mobilität. Er schützt und stützt sowohl passiv als auch aktiv und entlastet selektiv die gefährdeten, gestörten oder verletzten Anteile einer Funktionseinheit. Der Verband erlaubt die funktionelle Belastung im schmerzfreien Bewegungsraum, verhindert extreme Bewegungen und unterstützt die Heilung.

Ein gut angelegtes Tape bietet so viel Stabilität wie nötig und so viel funktionelle Mobilität wie möglich.

Bei uns kommen Tapeverbände regelmäßig als begleitende Maßnahme in der Therapie zur Anwendung, v.a. zur Unterstützung der körpereigenen Selbstheilungskräfte, zur Haltungskorrektur, oder einfach zur Entlastung akut verletzter Strukturen.

Als Sonderform wenden wir in unserer Praxis das Medical Taping Concept an.